Dom Perignon

Gourmet-Restaurant Hugos



Internationale Spitzenküche ist in Berlin längst kein Novum mehr. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle daher ein ganz besonderes Haus empfehlen, in dem man sich der Gourmet-Küche verschrieben hat: das Hugos Restaurant.

Hier ist es keine Seltenheit, von Sternekoch Thomas Kammeier persönlich begrüßt zu werden. Das Restaurant Hugos bietet vom 14. Stock eine fantastische Aussicht über Berlin. Die Anordnung der Tische lässt den Gästen den nötigen Raum, um sich in privater Atmosphäre unterhalten zu können. Neben dem obligat guten Service steht das Hugos Restaurant für exquisite Weine unter denen sich bisweilen eine Rarität zu durchaus erschwinglichen Preisen versteckt.

Gourmet-Restaurant Hugos preisgekrönt

Die Liste der Auszeichnungen, die das Hugos erhalten hat, ist beeindruckend. Um einen ersten Eindruck zu erhalten seien daher hier nur einige der wichtigsten aufgeführt:

Bereits seit 1999 verfügt das Hugos über einen Michelin-Stern, der Gault Millau hat ihm 17 Punkte verliehen und Der Feinschmecker hat das Hugos als “bestes Ambiente Restaurant” aufgrund der kreativen Küche, dem sehr guten Service und dem bemerkenswerten Ambiente gekürt.

Degustations Menü im Gourmet-Restaurant Hugos

Wenn Sie sich für einen Besuch im Hugos entschieden haben, sei Ihnen das Degustations Menü empfohlen. Hier wird zur Gänseleber als Aperitif Graham’s Six Grapes Reserve Port serviert, ein unvergleichlicher Port, der bisweilen als “Alltags Port für Vintage Port Trinker” bezeichnet wurde.

Zum nachfolgenden gebackenen Bretonischen Langostino mit dreierlei Kürbis wird ein eleganter 2009er Naumburger Steinmeister Weissburgunder vom Weingut Hey gereicht. Dieser zeichnet sich durch seine mineralische kühle Nase aus.

Hierauf folgt konfierter Kabeljau mit Bouchot-Muschel, Fenchel, Safran und Thymian. Sie dürfen dazu einen 2004er Besler Biank, Pojer e Sandri aus der Provinz Trentino, der ganz hervorragend mit Fisch und der Meeresküche harmoniert.

Ein 2003er Dom Pérignon aus dem Hause Moët & Chandon wird gereicht zu Bio-Eigelb und Prunier-Kaviar, der sicherlich eine der exklusivsten Kaviarsorten.

Mieral Schwarzfederhuhn aus der Bresse mit roten Linsen, Senfkohl und Ananas kommt mit einem 2007er sinnlichen Blaufränkisch vom Weingut Moric aus dem Burgenland. Im Anschluss daran wird Rohmilchkäse vom Wagen serviert, dazu ein 2009er Traminer Auslese vom Weingut Stigler aus Baden, ein sehr komplexer Wein der Extraklasse. Als Dessert wird eine Schnitte aus Kokos und Banane mit Eis und Passionsfrucht und einem 2006er Riesling Beerenauslese von Jürgen Fendt von der Mosel serviert. Ein Wein mit zarter Süße ohne zu schwer zu sein.

Nachfolgend Petits Fours und Friandises. Dieses Menü erhalten Sie inklusive 0,1 Liter pro Gang für 245 Euro pro Person. Ein Preis, der für einen gelungenen Abend im Hugos angemessen und für Sterneküche mehr als gerechtfertigt ist.

Das Hugos finden Sie in der

  • Budapester Straße 2
  • 10787 Berlin
  • Telefon: 030 – 260 20
  • E-Mail: info@hugos-restaurant.de

Die Öffnungszeiten des Hugos sind

  • dienstags bis samstags von 18:30 Uhr bis 22:30 Uhr
  • sonntags und montags geschlossen

Das Hugos bleibt 2012 an folgenden Terminen geschlossen

  • 10.04.2012 bis 16.04.2012
  • 16.07.2012 bis 23.08.2012

Erster Öffnungstag nach Ostern 2012

  • 17.04.2012

[IMG © flickr / lincoln-log cc]



Victoria

Zwischen Abendbrot (Käse, alles aus dem Meer) & Gedankenmachen steht hier Interessantes & Neues rund ums Essen & guten Geschmack. Mein Interesse gilt großen & kleinen (Ess-)Geschichten & Geschmacksangelegenheiten und ich freue mich *immer über Kontakt zu Menschen, die sich genau damit auch beschäftigen.

Leave a Reply