Restaurant Paris Moskau

Gourmetrestaurant Berlin: Paris-Moskau



Kenner bezeichnen das Paris-Moskau in Berlin, unweit des Bundeskanzleramts und Hauptbahnhofs nicht nur als gastronomische Bereicherung der Hauptstadt, sondern würdigen das Restaurant als kulturelle Institution.

Auf den Tag ziemlich genau vor 28 Jahren kaufte Wolfram Ritschl das hübsche Fachwerkhaus nahe der Moltkebrücke. Hier eröffnete er im Spätsommer 1984 nach umfangreichen Modernisierungs- und Renovierungsarbeiten das  russisches Restaurant “Josef”. 1987 erfolgte dann der Namenswechsel in Paris-Moskau. Seitdem erwartet die Gäste unter dieser prominenten Adresse eine anspruchsvolle und gehobene Gourmetküche.

Puristische Inneneinrichtung | Paris-Moskau

Die Inneneinrichtung besticht einerseits durch Purismus, aber auch durch die dem Konstruktivismus zuzuordnenden Wandmalereien. Gäste schätzen aber nicht nur das stilvolle Ambiente, sondern die hervorragende Auswahl an Weinen. So bietet die Weinkarte des Paris-Moskau an die 300 Weine verschiedenster Preisklassen aus mehreren Ländern. Sie können wählen zwischen 25 halben Flaschen und 27 offenen Weinen, aber auch Bierliebhaber kommen hier auf ihre Kosten bei einem frischen Berliner Pilsener vom Fass. Obligat ist das beträchtliche Angebot an Digestifs.

Spezial Menü IV | Paris-Moskau

Zur Speisenauswahl stehen Essen à la carte Karte, ein à la carte Karte Menü oder ein Spezial Menü. Eins der Spezial Menüs, das im Paris-Moskau angeboten wird, ist das Menü IV. Hier wird Hummer mit Avocado und Passionsfrucht, gefolgt von einer Schwarzwurzel-Vanille-Suppe mit Wachtel gereicht. Nachfolgend Zander vom Fischer Lechler aus Caputh mit roter Bete sowie Zweierlei vom Kalb mit Kartoffel-Schalotten-Baumkuchen.

Als Dessert wird ein cremiges Schokoladen-Soufflé mit Kubeben-Pfeffer und Ananas serviert. Pro Person beträgt der Preis für das Menü IV 65 Euro und ist damit für derartige Spitzenküche keinesfalls zu hoch. Zudem können einzelne Positionen verschiedener Menüs untereinander ausgetauscht werden. Und für Gäste, die sich partout nicht entscheiden können, stellt der Küchenchef Robert Kettner mit seinem Team ein Überraschungsmenü zusammen.

Paris-Moskau | Berühmte Stammgäste

Wenn Sie einen Besuch im Paris-Moskau planen, empfiehlt es sich, das Angebot der Online-Reservierung auf der Homepage zu nutzen. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit dürften Sie dann am Nachbartisch den ein oder anderen Politiker erblicken. So wird besipielsweise Wolfgang Schäuble, dem Bundesminister der Finanzen, nachgesagt inzwischen einen Stammplatz im Paris-Moskau zu haben.

Bundesinnenministerium | Paris-Moskau

Derzeit finden hinter dem Paris-Moskau die Arbeiten für den Neubau des Bundesinnenministeriums statt. Dauerhaft sicherlich kein schöner Ausblick, doch eine so ausgesprochen exquisite Adresse in der Lage erhöht die Grundstückspreise – und von Seiten des Restaurants ist an eine Aufgabe nicht zu denken. Auch wenn es unter den regelmäßigen Gästen für Unmut gesorgt haben dürfte, dass im Vorausgriff auf die Bauarbeiten bereits im Sommer 2010 die Terrasse abgerissen werden musste, um der künftigen Ministeriumstiefgarage Platz zu machen.

Adresse Paris Moskau

  • Alt-Moabit 141
  • 10557 Berlin
  • Telefon: 030 – 394 208 1
  • Fax: 030 – 394 260 2
  • E-Mail: restaurant@paris-moskau.de

Paris Moskau | Öffnungszeiten

  • Montag bis Sonntag ab 18:00 Uhr
  • Montag bis Freitag 12:00 – 15:00 Uhr

[IMG © flickr / ethanmauldin cc]



Victoria

Zwischen Abendbrot (Käse, alles aus dem Meer) & Gedankenmachen steht hier Interessantes & Neues rund ums Essen & guten Geschmack. Mein Interesse gilt großen & kleinen (Ess-)Geschichten & Geschmacksangelegenheiten und ich freue mich *immer über Kontakt zu Menschen, die sich genau damit auch beschäftigen.

Leave a Reply