Zartes rosa Fleisch

Mit der Niedergarmethode zartes Fleisch zubereiten



Die Niedergarmethode ist die perfekte Methode, um das Fleisch schonend zu garen, so dass es saftig und zart bleibt. Die Niedergarmethode eignet sich besonders für Fleischstücke, die wenig Sehnen und Fett aufweisen.

Fleisch vom Kalb, Schwein, Rind oder Lamm werden dank der Niedergarmethode besonders schmackhaft und schonend zubereitet. Als eher ungeeignet für die Niedergarmethode gelten Fleischstücke vom Hals, der Brust, Haxen, Rollbraten sowie Fleisch mit viel Knochen wie vom Kaninchen oder Geflügel. Bei der Niedergarmethode wird das Fleisch in der Pfanne bei hoher Temperatur scharf angebraten, um es danach bei niedriger Temperatur im Backofen langsam fertig garen zu lassen.

Die Niedergarmethode im Backofen

Da viele Backöfen nicht exakt die Temperatur erzeugen, die angezeigt wird, sollte man für die Niedergarmethode über ein Backofenthermometer sowie ein Fleischthermometer verfügen. Das Fleisch ist dann fertig, wenn es die entsprechende Kerntemperatur erreicht hat, die je nach Fleischsorte zwischen 55 Grad und 70 Grad liegen kann.

NiedergartabellenBeispiele

  • 1 Kilo Roastbeef oder Rinderfilet für etwa 10 bis 15 Minuten scharf in der Pfanne anbraten. Die Garzeit im Backofen liegt bei 80 Grad dann zwischen 1,5 und 2 Stunden. Die Kerntemperatur des Fleisches liegt bei 50 bis 60 Grad.
  • 500 Gramm Schweinefilet für etwa fünf Minuten scharf in der Pfanne anbraten. Die Garzeit im Backofen liegt bei 80 Grad zwischen 1,5 bis 2 Stunden. Die Kerntemperatur des Filets liegt bei ungefähr 65 Grad.

Eine weiterführende Niedergartabelle finden Sie auf dieser Schweizer Internetseite. Besondere Fleischsorten wie Pferdefleisch sollte man nicht mit der Niedergarmethode zubereiten, da es im Ofen noch nachreift und ein sehr deutliches Aroma produziert, das nur wenigen schmecken dürfte.

Wichtig ist, dass sich das Fleisch während des Garvorgangs im Ofen in feuerfestem Porzellan oder Steingut befindet und nicht abgedeckt wird, damit es möglichst schonend und langsam garen kann. Nach dem Garen sollte es schnellstmöglich und am besten auf vorgewärmten Tellern serviert werden. Da die Temepratur höchstens 80 Grad betragen hat, kühlt das Fleisch sehr schnell aus und ist dann zwar noch butterweich, aber eben kalt.

[IMG © flickr / chrisbulle cc]



Monika

Ich habe mich schon immer gern in meiner Freizeit mit den Themen Essen & Kochen beschäftigt. Alles, was mir im täglichen Leben so begegnet, vom Aceto Balsamico Tradizionale di Modena bis zur ältesten Weinlagenkarte, werde ich hier gern vermitteln.

Leave a Reply