Bananen Brownies zum Dessert

Bananen zum Dessert mal anders

Kredenzen Sie zum Dessert selbstgemachte Bananen-Brownies mit Karamellsoße. Ein köstliches Erlebnis, das jede Vorbereitung wert ist!

Die Zutaten

  • 200 Gramm zerlassene Butter
  • 100 Gramm Zartbitterschokolade
  • 130 Gramm Kakaokekse mit Cremefüllung
  • 150 Gramm Mehl
  • 400 Gramm Zucker
  • 100 Gramm Kakaopulver
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 3 Teelöffel Backpulver
  • 6 Eier
  • 250 Gramm Crème fraîche
  • 2 Bananen
  • 200 Gramm gehackte Mandeln
  • 150 Gramm weiche Karamellbonbons
  • 100 Gramm Schlagsahne
  • 1 Packung Vanilleeis

Sowie Himbeeren und Puderzucker nach Geschmack.

Die Zubereitung

Erwärmen Sie die Butter und hacken Sie die Schokolade und die Kekse klein und mischen Sie sie mit Mehl, Zucker, Kakao, Vanillin-Zucker und Backpulver.

Nun schlagen Sie die Eier schaumig, lassen die abgekühlte Butter vorsichtig einlaufen und rühren alles gut unter. Die Eier-Butter-Masse jetzt unter die übrigen Zutaten unterheben und die Crème fraîche unterrühren.

Schälen Sie die beiden Bananen und schneiden Sie sie in kleine Stücke. Heben Sie die Schokolade, Kekse, Mandeln und die Bananenstücke unter den Teig. Diese Masse nun in eine eingefettete und bemehlte Fettpfanne oder auf ein tiefes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 150-175 °C backen.

Während die Bananenmasse abkühlt, erhitzen Sie die Sahne, hacken die Sahnebonbons klein und lassen sie in der Sahne schmelzen. Dann schneiden Sie den abgekühlten Bananenteig in Stücke und richten Sie die Brwonies mit Vanilleeis, Himbeeren und der Karamellsoße auf einem Dessertteller an. Wer möchte, bestreut die Brownies noch mit etwas Puderzucker.

15 Minuten Vorbereitungszeit
20 Minuten Kochdauer
15 Portionen
Victoria

Zwischen Abendbrot (Käse, alles aus dem Meer) & Gedankenmachen steht hier Interessantes & Neues rund ums Essen & guten Geschmack. Mein Interesse gilt großen & kleinen (Ess-)Geschichten & Geschmacksangelegenheiten und ich freue mich *immer über Kontakt zu Menschen, die sich genau damit auch beschäftigen.

Leave a Reply