Zutaten für eine hausgemachte Hühnerbrühe

Hühnerbrühe

Hühnerbrühe ist ein altbekanntes Hausmittel gegen Erkältungen, schmeckt aber auch Gesunden sehr gut. Und das Beste dabei: So eine Brühe ist leicht selbst zubereitet und lässt sich wunderbar aufbewahren, so dass man immer einen kleinen Vorrat an Brühe zu Hause hat.

Die Zutaten

  • 1 frisches Hähnchen
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 1 Ingwerwurzel

Sowie Petersilienwurzeln, Lorbeerblätter, Salz und Pfeffer nach Geschmack.

Die Zubereitung

Für die Zubereitung benötigt man ein frisches, ausgenommenes Hähnchen (im Idealfall stecken die Innereien in einem Beutelchen, das einfach entsorgt werden kann), welches in einem Liter gesalzenem Wasser zum Kochen gebracht wird. Das Huhn köchelt rund ein bis zwei Stunden vor sich hin.

Nach halber Garzeit werden das Suppengrün, die Lauchstange, die Möhre sowie Petersilienwurzeln und der Ingwer zugefügt. Wenn das Fleisch vom Hähnchen schön weich und zart ist, wird es vom Knochen gelöst und in kleine Stücke geschnitten. Anschließend die Lorbeerblätter hinzugeben und die Suppe bei geringer Temperatur weiter kochen lassen. Zu guter Letzt wird die Brühe durch ein Sieb gegossen und zusammen mit dem Fleisch noch einmal erhitzt.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • Tipp: Einen Teil der Hühnerbrühe in einer Eiswürfelform protioniert einfrieren. So hat schafft man sich einen Vorrat leckerer, selbstgemachter Soßenbasen.
20 Minuten Vorbereitungszeit
180 Minuten Kochdauer
4 Portionen
[IMG © Casper Moller ]
Victoria

Zwischen Abendbrot (Käse, alles aus dem Meer) & Gedankenmachen steht hier Interessantes & Neues rund ums Essen & guten Geschmack. Mein Interesse gilt großen & kleinen (Ess-)Geschichten & Geschmacksangelegenheiten und ich freue mich *immer über Kontakt zu Menschen, die sich genau damit auch beschäftigen.

Leave a Reply