Limoncello Zitronenlikoer

Limoncello: Feines Rezept für italienischen Zitronenlikör



Eine köstliche italienische Erfrischungsspezialität ist der Limocello. Eisgekühlt serviert ist der Zitronenlikör ein raffinierter Abschluss leichter Sommermenüs und ein gewähltes Kaltgetränk, das sich nicht nur leicht selbst zubereiten lässt, sondern mit dem man auch kleine Nachspeisen zaubern kann.

Denn ob auf Eis, eisgekühlt oder als besonderes Dessert, der Limoncello, der urpsrünglich aus Kampanien stammt, erfreut sich weit über Italien hinaus großer Beliebtheit. Mit etwas Vorbereitungszeit können Sie den italienischen Zitronenlikör selbst zubereiten.

Limoncello selbst zubereiten | Zutaten & Zubereitung

Die unbehandelten Zitronenscheiben sollten für einen Zeitraum von ungefähr 3 Wochen eingeweicht werden. Die reine Zubereitungszeit des Likörs beträgt dann nur noch etwa 30 Minuten. Für eine Menge von 2 Litern Limoncello benötigen Sie 12 Zitronen, 1 Liter 90%-igen Alkohol, 700 Gramm Zucker und einen Liter Wasser.

Nach dem Waschen werden die Zitronen geschält, wobei darauf zu achten ist, dass ausschließlich die Schale entfernt wird, nicht aber die weißliche Haut, die zu bitter schmecken würde. Die Zitronenschalen werden in einem ausreichend großen Glasgefäß mit dem Alkohol übergossen und sollten anschließen an einem dunklen kühlen Ort für drei Wochen ruhen.

Nach dieser Zeit erhitzen Sie das Wasser in einem Topf, lösen den Zucker darin auf und geben die abgetropften Zitronenschalen hinzu. In Flaschen abgefüllt gehört der Limoncello nun zunächst in den Kühlschrank.

An heißen Tagen schmeckt der Limoncello auch sehr gut mit Eiscreme als Shake. Hierfür einfach etwas Zitroneneis mit eisgekühlter Milch verrühren und je nach Geschmack Limoncello hinzufügen. In schönen Gläsern serviert und mit etwas Melisse dekoriert, wird aus dem Likör eine wohlschmeckende Erfrischung.

[IMG © flickr / kurmanstaff cc]



Victoria

Zwischen Abendbrot (Käse, alles aus dem Meer) & Gedankenmachen steht hier Interessantes & Neues rund ums Essen & guten Geschmack. Mein Interesse gilt großen & kleinen (Ess-)Geschichten & Geschmacksangelegenheiten und ich freue mich *immer über Kontakt zu Menschen, die sich genau damit auch beschäftigen.

  1. ErtelErtel05-05-2012

    Meine Frau brachte immer Limoncello mit und es tut mir leid, aber diese leicht seifige Note erstickt jeglichen Genuss

Leave a Reply to Ertel Click here to cancel reply.