Rotwein Flaschen Domaine Subremon Molleux

Weinpumpe: nie mehr abgestandenen Wein



Geöffneter Wein verliert schnell an Aroma und frischem Geschmack, wenn er zu lange mit Sauerstoff in Verbindung kommt. Deswegen gibt es Weinverschlüsse. Die einfachste Methode die angebrochene Weinflasche wieder zu verschließen ist, den Original-Korken aus Plastik und Naturkork zu verwenden. Das einzig wirksame Mittel jedoch, einen Wein für die dauerhafte Aufbewahrung wieder zu verschließen, ist die Weinpumpe. Wir stellen das nützliche Utensil für den Weintrinker vor.

Egal ob ein leichter, frischer Weißwein oder ein lange gereifter Rotwein – eine gute Flasche Wein ist zwar schnell geöffnet, aber wenn man nicht mit Gästen trinkt, dann bleibt die geöffnete Weinflasche auch gerne mal ein paar Tage im Kühlschrank stehen. Auch qualitativ hochwertiger Wein verändert seinen Geschmack nur wenige Stunden nach dem Öffnen – nach drei bis fünf Tagen ist der Wein geschmacklich komplett verfallen.

Die Weinpumpe im Praxiseinsatz

Die Weinpumpe ähnelt im Aussehen einem Korkenzieher mit integriertem Stopfen. Das Material des Gummipropfen ist Thermokautschuk oder Gummi, beides Materialien, die sich dem Flaschenhals leicht anpassen. Man setzt den Gummipropfen in den Hals der Weinflasche. Durch Pumpen mit dem Griff kann nun der in der Flasche befindliche Sauerstoff komplett entzogen werden. Es entsteht ein Unterdruck, der das Hinzugelangen von Sauerstoff verhindert, so dass der Wein nicht oxidieren kann. Oxidation tritt beim Wein nicht nur nach der Öffnung, sondern bereits während des Herstellungsprozesses auf.

Auch das erneute Öffnen der mit der Weinpumpe verschlossenen Flasche ist leicht. Durch einen kurzen Druck auf den Verschluss, gelangt Luft in die Flasche, so dass man den Weinpumpenverschluss leicht herausziehen kann.

Wie lange ist Wein haltbar, der mit der Weinpumpe verschlossen wurde?

Nicht nur den Geschmack, auch die Haltbarkeit Ihres Weins können Sie mit einer Weinpumpe verlängern. Die Haltbarkeit eines mit einer Weinpumpe verschlossenen Weins hängt vom Wein selber ab. Geöffneter Weißwein hält sich kürzer als Rotwein und eine Flasche mit 75 Prozent Inhalt hält sich länger als eine mit 50 Prozent Inhalt. Die genaue Haltbarkeit müssen sie ausprobieren, aber der mit einer Weinpumpe verschlosse Wein wird mit Sicherheit einige Tage lang “wie neu geöffnet” schmecken.

Die beste Möglichkeit frischen Wein zu genießen ist es jedoch immer noch, mit Gästen zu trinken und somit nicht in die Verlegenheit zu geraten, geöffneten Wein aufzubewahren. Oder Sie kaufen auch einmal Wein in der halben Flasche.



Juliane

Aus dem Norden. Jahrgang '78. Leidenschaftliche Nachtischmacherin. Schreibt hier seit Anfang 2011. Geht gern auf Messen. Übernachtet gern in Hotels & probiert neue Barkonzepte aus. Schreibt einen Mix aus Benimmregelen beim Essen & den wichtigsten Nachrichten aus dem Gourmet-Bereich & gibt Antworten auf die wichtigen Fragen.

  1. Jochen GawendaJochen Gawenda07-21-2015

    Sehr geehrte Juliane,

    erstmal ein Kompliment für die schöne und informative Seite ! Als Tipp darf ich Ihnen unseren WineSaver empfehlen. Der WineSaver arbeitet mit lebensmittelechtem Argon, hiermit werden keine Aromen dem Wein entzogen und ist bestens geeignet für Rot und Weißwein da man nur eine Sperrschicht auf den Weg legt und dadurch keine Oxidation mehr statt finden kann. Ein Rotwein hält ohne Probleme 3-4 Wochen und ein Weißwein in etwa 14 Tage ohne Geschmacks oder Aromaverlust.

    Als Tipp – fragen Sie mal verschiedene Winzer was diese von einer Weinpumpe halten.

    Gerne stelle ich Ihnen den Winesaver kostenfrei zum testen zur Verfügung. – Übrigens funktioniert dieses einfache System auch bei Whisky und anderen Spirituosen

    Viele nette Grüße

    Jochen Gawenda
    Geschäftsführer / Winaro GmbH

Leave a Reply to Jochen Gawenda Click here to cancel reply.